Monatsarchiv: August 2013

Noch wirft keiner was in den Hut

Heute zwei Stunden in der Sonne im Park gesessen und gespielt. Und gesungen. Leise. Aber auch geübt (Akkordwechsel, Schlagmuster). War toll, vor allem in dem Bewusstsein, dass meine Nachbarin nicht über mir sitzt und leidet… Klar, da waren auch Leute, aber der Park ist ja groß genug – wer sich gestört fühlt, kann einfach auf die andere Seite gehen.

Weiterlesen

Kategorien: Üben Üben Üben, Gitarre, Schwächen, Spielen, Stärken, Unterricht | 2 Kommentare

In the middle of it

Steter Tropfen … usw. 🙂
Ich ertappe mich zwar immer wieder beim Ungeduldig-sein und denke oft „Boah, das wird doch nüscht…“, aber es geht laaaangsam voran.
„Hallelujah“ gefingerpickt (haha, made up a word) klappt jetzt ziemlich gut. „Ziemlich“ weil nicht immer und auch nicht im Unterricht am Do. Aber Andreas war zufrieden.
Überrascht war ich, wie schnell sich „Falling slowly“ wieder erkennbar anhörte. Bekam die Tabs von einer aus meinem Chor in die Hand gedrückt, und zwei Tage später klang es schon ganz gut.
Heute mal ein Video von Marty Schwartz (dem anderen Online-Gitarren-Guru) zu Green Day’s Good riddance (Time of your Life) durchgearbeitet und auch da stellte sich schnell Erfolg ein. Spätestens jetzt kann ich offiziell den Cadd9 Akkord 🙂

Ansonsten funktioniert der verflixte F Barrée durch stupides ÜbenÜbenÜben schon sehr viel besser, um nicht zu sagen, gut.

Und bei allem Gejammere: Es macht mir einen Heidenspaß…. und das ist doch das Wichtigste 😀

PS: Noch keine Westerngitarre angeschafft. „Ruhig, Brauner…“
PPS: hab zum Geburtstag das Acoustic Songbook von Justin Sandercoe gekriegt und mal reingeguckt … Es ist noch ein weiter Weg ….
PPPS: Setliste ist auf dem aktuellsten Stand

Kategorien: Üben Üben Üben, Gitarre, Songbook, Spielen | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.