Monatsarchiv: Dezember 2013

Christmas is all around

Dezember. Der Monat der Weihnachtsfeiern.

Ich bin ganz, ganz stolz, dass ich auf beiden Chorweihnachtsfeiern mich mit der Gitarre hingesetzt habe und was vorgespielt habe.
Bei Chorage dauerte es eine Weile, bis ich das Lampenfieber überwunden hatte und mich traute – aber wenn man sooo nett gebeten wird … Habe dann „Christmas is all around“, „Mad World“ und „Boulevard of broken dreams“ gespielt und gesungen, zu sehr wohlwollendem Applaus. Hat viel Spaß gemacht. Marcel hat auch gefilmt, hoffe, dass ich an die Aufnahme noch rankomme.

Gestern Abend dann die zweite Feier mit dem zweiten Chor. Und da war dann irgendwie gar kein Lampenfieber mehr, obwohl ich das erste Stück, „Everybody’s changing“ von Keane, weit weniger gut beherrschte als die anderen Stücke. Aber Katja sang mit mir und ich schaffte es, über den kniffeligen H-Moll-Akkord hinwegzuspielen. „What’s up“ (wo alle mitsangen) und „Mad World“ liefen sehr viel besser. Und am Ende, als nur noch der harte Kern übrig war, habe ich noch „Fast Car“ gespielt und Xenia sang dazu – Magic !!

Hoffe, die Gitarre kann mit in die Weihnachtsferien, damit ich vielleicht auch nochmal weiter an meinem Repertoire arbeiten kann.

Kategorien: Gitarre, Spielen | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.